Angst haben wir alle. Der Unter­schied liegt in der Frage wovor.
Frank Thiess

Ängste, Panik und Trauma

Angst ist ein Gefühl das wohl jeder kennt. Sie gehört zu unserem natürlichen Alarmsystem und soll uns vor drohenden Gefahren schützen und besonders vorsichtig machen. Gleichzeitig steigt unsere Aufmerksamkeit und Auffassungsgabe. Der ganze Körper reagiert und wir geraten in einen Stresszustand. 

Was passiert, wenn die Angst immer größer wird? Erstmal versuchen wir angstauslösenden Situationen aus dem Weg zu gehen. Aber hilft das wirklich? Häufig werden es immer mehr Situationen, die wir vermeiden und die Angst wird immer größer. Es können auch Panikattacken dabei entstehen, die zu realer Todesangst führen. Wir fühlen uns immer hilfloser und im schlimmsten Fall verlieren wir soziale Kontakte, gehen kaum noch aus dem Haus und die Angst und Sorgen bestimmen völlig unser Leben.

Lassen Sie es nicht so weit kommen. Mit mir als kompetentem Partner können Sie die Spirale der Angst aufhalten. Lassen Sie sich rechtzeitig helfen und erhöhen Sie somit wieder Ihre Lebensqualität.

Mit Personal Coaching Angst oder Trauma besiegen

Traumatisierung

Erlebnisse, die wir nicht bewältigen können, in denen wir uns machtlos, uns hilflos ausgesetzt fühlen, Todesangst hatten, können eine Traumatisierung zur Folge haben. Ursachen können z.B. schwere Unfälle, hilfloses Beobachten von großem Leid oder Tod, sexueller Missbrauch, Naturkatastrophen, Terroranschlag, Kriegserlebnisse, Entführung, Geiselnahme usw sein. 

Die Symptome können unter anderem starke Ängste, Depressionen, verfolgende Erinnerungen und Bilder des Ereignisses, Angstträume, sozialer und emotionaler Rückzug, Konzentrations- und Schlafstörungen sein.

Was können wir zusammen erreichen?

Ich kann Ihnen z.B. mit Hypnotherapie die ersten Schritte der Angstbewältigung sehr gut erleichtern, da Sie sich hierbei keiner realen, für Sie gefährlichen Situation aussetzen müssen.

Mit PEP® nach Dr. Bohne werden Sie lernen, Ihre Emotionen und Ihren Körper wieder zu kontrollieren. So haben sie jederzeit, auch alleine zu Hause die Möglichkeit weiter für sich selbst zu arbeiten. Sie können sich dann selbst helfen, in jeder Situation, überall.

Wir können auch mit pferdegestützter Therapie weiterarbeiten und sie können hier wertfrei Ihre Kompetenzen ausbauen und mit dem Pferd üben. Sie werden erfahren, dass Sie keineswegs hilflos sind. Sondern können lernen, dass Sie selbst wirksam sein können. Ebenso werden Sie lernen Situationen besser einzuschätzen, selbst zu kontrollieren und somit Ihr Gefühl von Sicherheit zu erhöhen.

Tanja Janke - Coaching bei Angst und Trauma

Vielleicht fällt es Ihnen leichter mit Tieren in Kontakt zu treten, als mit Menschen? Dann kann die pferdegestützte Therapie eine gute Möglichkeit für Sie sein, den Einstieg in die Bearbeitung Ihrer Ängste zu sein. Ebenso, wenn Ihre Ängste sich hauptsächlich in sozialen Bereichen ausbreiten. Dann ist das eine gute Möglichkeit für Sie, entspannt und sicher beginnen zu können.

Sie müssen nur den ersten Schritt machen! Die weiteren können wir zusammen gehen.

Menü schließen